Tafelrunde Skurrile Weine

Wir haben unser Depot im „Keller“ geöffnet, um im bunten Fasching alte, weniger alte, gute, weniger genießbare Weine zu verkosten. Teilweise konnten wir die Herkunft und/oder den Jahrgang nicht mehr erkennen, da die Etiketten zum Teil stark beschädigt waren. Grosso modo hat sich herausgestellt, dass die zum Großteil alten Jahrgänge (vor dem Jahr 2000) auch im Rotweinbereich ihren Höhepunkt längst überschritten hatten. So hatten wir keinen einzigen Wein dabei, der uns wirklich Freude bereitete. Außer 2 Süßweine aus dem Gebiet Neusiedler See, die wirklich noch sehr gut schmeckten. Fazit: Österreichische Rotweine haben keine allzu lange Lagerfähigkeit (es gibt sicher Ausnahmen) und sollten wohl spätestens im 10 Lebensjahr getrunken werden. Nun die Verkostungsliste, die jedoch eher unvollständig ist, da manche Weine wie schon erwähnt gar keine oder nur unlesbare Etiketten hatten:

Parcour Caberbet Sauvignon Neusiedlersee- Hügelland 1996
Parcour Zweigelt Neusiedlersee- Hügelland 1996
Cabernet Franc Ungarn 1998
Hans Igler Blaufränkisch Deutschkreutz
Krutzler Blaufränkisch Schützen 1987
Wieder Blaufränkisch Neckenmarkt 1995
Zechmeister Zweigelt Neusiedlersee- Hügelland 1997
Zechmeister Blaufränkisch Barrique Neusiedlersee- Hügelland 1997
Chardonnay/Weißburgunder Ungarn
Dr. Corvers Riesling Rüdesheim BRD
2 Prädikatsweine süß